Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555
DE

Toskana – Pisa, Lucca, Siena und Co.

"Toskana" - allein der Name dieser beliebten italienischen Region zaubert bei vielen ein Lächeln ins Gesicht, assoziieren wir doch gleich liebliche Landschaftsbilder mit sanften Zypressen bestandenen Hügeln in mildem Sonnenlicht und zahlreiche Kunststädte mit Museen voll von kunsthistorisch bedeutenden Werken.

Hier zeigt sich eine der so typischen Landschaften der Toskana, sanfte Hügel und die verschlungenen Straßen, mit Bäumen und Zypressen bepflanzt.
Hier zeigt sich eine der so typischen Landschaften der Toskana, sanfte Hügel und die verschlungenen Straßen, mit Bäumen und Zypressen bepflanzt.

Kultur und Lebensart verbinden sich in der Toskana auf allerhöchste Weise und machen den Charme der Region in Mittelitalien aus. Wer einen Urlaub mit allen Möglichkeiten sucht, ist in der Toskana genau richtig.

Einen Urlaub in der Toskana kann man auf viele verschiedene Weisen verbringen, ob erholsame Tage auf dem Land oder auf Entdeckungstour durch geschichtsträchtige Orte, ob entspanntes Strandleben am Meer oder Wellness in namhaften Kurorten. Eine Reise in die Toskana wird immer abgerundet von der toskanischen Küche, die auf den besten Zutaten basiert und Weinen, die von einigen der renommiertesten Weinherstellern Italiens gekeltert werden.

Treppenaufgang schiefer Turm von Pisa und das ganze mit 4 Grad Neigung. Für die Schieflage ist der Untergrund aus Morast und Schlamm verantwortlich.
Treppenaufgang schiefer Turm von Pisa und das ganze mit 4 Grad Neigung. Für die Schieflage ist der Untergrund aus Morast und Schlamm verantwortlich.
Toskana Urlaub am Meer
3 Strandtipps in der Toskana

Die 328 Kilometer lange Küste der Toskana bietet Wassersportlern und Strandurlaubern ein abwechslungsreiches Terrain. Mit langen, flachen Sandstränden ist die Versilia-Küste ideale für erholsame und entspannte Urlaubstage, während buchtenreiche Küstenabschnitte das Landschaftsbild entlang der Etruskischen Riviera prägen.

3 Strände in der Toskana, die du unbedingt besuchen solltest

  • Strand von Cavoli auf Elba, ein karibischer Sandstrand mit glasklaren Wasser
  • Cala Violina an der Maremma Küste, liegt inmitten eines Naturparks und besticht mit glasklarem Wasser und feinstem Sand. Das Laufen auf dem Sand erzeugt durch die Feinheit der Körner Violinen artige Klänge - daher kommt auch der Name des Strandes
  • Strand von Rimigliano liegt im gleichnamigen Naturschutzparks in der Gemeinde San Vincenzo. Goldgelber Sandstrand erstreckt sich hier inmitten von angrenzender Natur und Steineichenwäldern

Für einen Urlaub am Meer eignen sich ganz besonders die Inseln des toskanischen Archipels Elba, Giannutri, Montecristo, Pianosa, Capraia, Gorgona und Giglio.

Sie liegen im größten Meeresnationalpark Europas, dem Parco Nazionale dell´Arcipelago Toscano, der 1998 mit einer Fläche von rund 30.000 Quadratkilometern zum Schutz der Mittelmeerflora und -fauna eingerichtet wurde. Taucher begegnen einer faszinierenden Unterwasserwelt mit bunten Fischschwärmen und einer geschützten Umgebung.

Auch Segler kommen auf toskanischen Gewässern voll ihre Kosten und genießen außer den optimalen Gegebenheiten den guten Service der Marinas mit insgesamt 14.000 Liegeplätzen. Zahlreiche Segel- und Tauchschulen bieten sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignete Kurse unter professioneller Leitung an.

Die schönsten Toskana Angebote

Das Toskanische Archipel

Ein idealer Ort für einen erholsamen Urlaub, wären die wundervollen Inseln dieser Region. Das Toskanische Archipel ist einer der größten Meeresnationalparks in Europa.

Das Archipel liegt vor der Küste Italiens im Mittelmeer. Der Archipel besteht aus sieben Inseln: Elba, Pianosa, Montecristo, Gorgona, Capraia und Monte Argentario.

Die Inseln sind sehr beliebt für Ausflüge und Urlaube für Ruhesuchende. Ihre Bewohner sind oft beim Schwimmen und Tauchen im Meer zu sehen und erkunden die Küsten zu Fuß oder mit dem Fahrrad, um die lokale Flora und Fauna zu genießen.

Städtetraum in der Toskana: Florenz, Siena, Lucca und Volterra

Das Flair toskanischer Städte wie Florenz, Siena, Pisa oder Lucca schlägt jeden Besucher in seinen Bann. Großartige Bauten aus vielen hundert Jahren, vorwiegend aus dem Mittelalter und der Renaissance, bestimmen das Stadtbild vieler Orte.

Nicht zu übersehen sind die grandiosen Dombauten mit den typisch gestreiften Fassaden und den enormen Kuppeln. Heute profitiert man vom vergangenen Wettstreit der Städte um den größten und schönsten Dom.

Zur kulturellen Blüte gelangte die Toskana zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert mit dem Humanismus und der Renaissance, die die Kultur und Kunst tiefgreifend erneuerten und sich von hier fast über ganz Europa ausbreiteten. Künstler wie Brunelleschi, Michelangelo, Raffael, Botticelli und Leonardo da Vinci arbeiteten hier und hinterließen einzigartige Kunstwerke, die heute Kunstliebhaber aus aller Welt anziehen.

Auch die kleinere Kunststädte der Toskana wie San Gimignano, Volterra, Massa Marittima, Montepulciano oder Cortona warten mit beeindruckenden Kulturschätzen auf und sind überaus lohnenswerte Ziele während einer Toskana Reise.

Die wildromantische Landschaft der Toskana

Grüne Hügel, mit Zypressen gesäumte Alleen und einsame Weingüter finden Reisende vor allem im Chianti-Gebiet zwischen Florenz, Siena und San Gimignano.

In Gelb und Ocker präsentiert sich das Gebiet der Crete Senesi südlich von Siena, das sich an den Ausläufern des Vulkankegels des Monte Amiata kilometerweit hinzieht.

Die Crete Senesi in der Provinz Siena präsentiert sich von Sommer bis Herbst karg und trocken. Diese karge und trockene Mondlandschaft ist nur im Frühling kurzzeitig grün. Viele Landgüter und Bauernhöfe wurden an den Spitzen der Hügel erbaut.
Die Crete Senesi in der Provinz Siena präsentiert sich von Sommer bis Herbst karg und trocken. Diese karge und trockene Mondlandschaft ist nur im Frühling kurzzeitig grün. Viele Landgüter und Bauernhöfe wurden an den Spitzen der Hügel erbaut.

Im Norden der Toskana ragen die Apuanischen Alpen auf, die oft bis in den Frühling hinein schneebedeckten Gipfel, kann man sogar von der Versilia-Küste aus erblicken. Ein Strandtag, mit schneebedeckten Bergen im Rücken, ist hier im Frühling keine Seltenheit.

In der Ortschaft Carrara liegt einer der bedeutendsten Marmorsteinbrüche Italiens, hier hat schon Michelangelo Marmor für seine Skulpturen verwendet.

Der Marmorsteinbruch von Carrara ist einer der teuersten und bekanntesten Marmore der Welt.
Der Marmorsteinbruch von Carrara ist einer der teuersten und bekanntesten Marmore der Welt.

In den Badeorten der Versilia-Küste wie Viareggio und Forte dei Marmi erstrahlen die liebevoll restaurierten Grand Hotels der Belle Epoque in neuem Glanz.

Im Süden faszinieren Naturstrände und wilde Macchia. Rund um die Halbinsel des Monte Argentario warten auf Toskana Reisende noble Yachthäfen.

NaturliebhaberInnen finden in der Maremma ein großes Naturschutzgebiet, den Parco dell´Uccellina, der Lebensraum für selten gewordene Tier- und Pflanzenarten ist.

Aber auch das Naturschutzgebiet der Alpi Apuane oder der bei Pisa gelegene Naturpark Migliarino-Massaciùccoli sind ganz auf den Erhalt typischer Naturlandschaft ausgerichtet, ein Ausflug lohnt sich immer während eines Toskana Urlaubes.

Berge der Region

Corno alle Scale 1945 m
Monte Amiata 1738 m
Monte Falterona 1654 m
Monte Fumaiolo 1407 m
Le Cornate 1060 m

Höhenstufen: Anteil an der Gesamtfläche 25,1 % Gebirge, 66,5 % Hügelland, 8,4 % Ebenen

Die Apuanischen Alpen liegen im Nordwesten der Toskana. Das Gebiet war schon zu Zeiten der Römer sehr beliebt, da es hier viel Marmorvorkommen gibt.
Die Apuanischen Alpen liegen im Nordwesten der Toskana. Das Gebiet war schon zu Zeiten der Römer sehr beliebt, da es hier viel Marmorvorkommen gibt.
Berühmte Weinstraßen

Weite Flächen der Toskana stehen unter ganz besonderer Obhut: Weinanbau prägt vielerorts das Landschaftsbild. Insgesamt 15 ausgeschilderte Weinstraßen laden zu einer Tour durch die Weinberge und erleichtern Radfahrern, Wanderern oder Autofahrern die Orientierung.

Typische Landgasthöfe laden zum Verweilen ein und bieten neben der Verkostung toskanischer Weine kulinarische Produkte aus eigenem Anbau.

Weinliebhaber stehen in den Vinotheken einem breiten Angebot vor allem an Rotweinen gegenüber.

Chianti, Montepulciano oder der erst nach 20 Jahren zu voller Reife gelangte Brunello di Montalcino sind sehr bekannt.

Auch der Morellino aus der Provinz Grosseto ist nur einer unter vielen ausgezeichneten Weinen, die man bei zahlreichen Weinbauern verkosten kann. Weißweine wie der Vernaccia di San Gimignano oder der Montecarlo Bianco genießen ebenso einen guten Ruf.

Vom Weißwein zum Rotwein – der Exportschlager aus dem Herzen der Toskana

Der wohl bekannteste Export der Toskana ist der Chianti, dieser Rotwein, der eigentlich erst ein Weißwein war, ist über die Ländergrenzen hinaus in aller Munde.

In gleichnamigen Chianti-Gebiet werden diese Reben angebaut und gekeltert, sie stehen wie kein anderes Produkt für Italien und das Dolce Vita.

Das Chianti-Gebiet wird liebevoll das Herz der Toskana genannt. Mit seinen sanften hügeligen Landschaften, gesäumt von Zypressen, Granatäpfel Bäumen und Weinreben so weit das Auge reicht ist es für Reisende ein attraktives Ziel.

Wanderungen durch diese Landschaft sind die beste Möglichkeit, diesen Landstrich zu erkunden und die kulinarischen Besonderheiten zu entdecken.

Das Chianti-Gebiet ist nicht nur Anbaugebiet exzellenter Weine, sondern auch zahlreicher Olivenbäume. Hier wird das reine Olivenöl Olio extravergine del Chianti Classico gewonnen.

Wer in der Region Chianti einen Zwischenstopp in einer der Weindegustationen macht, sollte eine Übernachtung einplanen, um auch die guten Weine und Köstlichkeiten dieser Region ausgiebig verkosten zu können.

Der Chianti - vom Weißwein zum Rotwein, der Exportschlager aus dem Herzen der Toskana.
Der Chianti - vom Weißwein zum Rotwein, der Exportschlager aus dem Herzen der Toskana.
RadfahrerInnen in der Toskana aufgepasst

Die Toskana fasziniert Reisende mit herrlichen Landschaftsimpressionen, einzigartigen Kunstschätzen und malerischen Altstädten immer wieder aufs Neue. Vor allem Radfahrer entdecken die Toskana zunehmend als ideale Destination, um einen Aktivurlaub mit Kunst, Kultur und Strandtagen zu kombinieren.

Während Städte wie Florenz, Siena oder Pisa hinlänglich bekannt sind, führen unterschiedliche Radtouren Reisende über Pfade, die abseits der bekannten Routen liegen.

Alle Provinzen der Toskana haben gut ausgearbeitete Radrouten. So kann man in der Provinz Massa Carrara an den Schlössern der Adelsfamilie Malaspina vorbeiradeln, in der Gegend von Lucca die Seen der Apuanischen Alpen erkunden, unweit von Pisa die pisanischen Bergpässe mit eigener Muskelkraft erklimmen, bei Livorno durch schattige Pinienwälder entlang der Küste fahren, in den Hügeln um Siena durch Weinberge radeln und bei Grosseto den Monte Amiata erkunden.

In vielen italienischen Städten ist das Fahrrad nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken.
In vielen italienischen Städten ist das Fahrrad nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken.

All diese Aktivitäten kann man in der Toskana mit den Besuchen von Kunst- und Kulturgütern, Abstechern zu renommierten Restaurants oder einfachen Landgasthöfen kombinieren.

Eine Auswahl toskanischer Genüsse

Zum Hauptdarsteller wird Olivenöl aus der Chianti Region, wenn man es auf einer Scheibe geröstetem Brot probiert wird.

Als Antipasto sind in vielen Restaurants die Crostini, kleine Brote mit Oliven-, Pilz- oder Thunfischpaste verbreitet.

Als primo piatto kommen in der Toskana zum Beispiel Parpadelle mit Enten- oder Wildschweinsauce auf den Tisch. Auch Ravioli an Salbeibutter oder gefüllt mit Ricotta und Walnüssen sind leckere vegetarische Alternativen.

An kühleren Tagen empfiehlt sich eine Ribollita, die toskanische Gemüsesuppe, oder ein Papa al pomodoro, eine dicke Tomatensuppe mit Broteinlage.

An der Küste wird frischer Fisch wie Seezunge, Goldbrasse oder Schwertfisch gereicht. Eine Spezialität aus Livorno.

In Florenz muss man unbedingt die bistecca fiorentina, ein gegrilltes Lendenstück vom Rind, probieren.

Käsefreunde können sich durch die verschiedenen Reifestufen des Pecorino toscano probieren, und ein reiches Angebot an verschiedenen Gemüsen in der vegetarischen Küche eine Vielzahl an Gerichten hervorzaubern lässt.

Als süße Verführungen locken zum caffé oder dem Dessertwein vin santo die cantuccini-Kekse oder ein Stück der torta della nonna, ein mit Creme und Pinienkernen gefüllter Kuchen. Die edlen Weine der Toskana vervollkommnen nicht nur jedes Essen, sondern schmecken auch nur zu ein paar kleinen stuzzicchini ausgezeichnet.

Wildwest Romantik in der Toskana


Copyright 2022. All Rights Reserved.
Webdesign by C2media
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close